Mit diesen 5 natürlichen und effektiven Methoden stärkst Du das Immunsystem

Schon wieder krank? Immer wieder Grippe? Du möchtest Dich mit natürlichen Methoden stärken? Dann lies hier meinen Artikel!

  1. SPAGYRIK

Es gibt verschiedene Spagyrik-Mischungen. Eine davon trägt den Namen: VIRESSSENCEEE. Diese Mischung kann eingesetzt werden bei  akuten Grippewellen und bei denjenigen welche immer wieder zu verschiedenen Infekten neigen. Das Gute an der Spagyrik ist, dass sie oft gut verträglich mit anderen Medikamenten ist. Gerade Kinder und Tiere reagieren oft gut auf spagyrische Essenzen. VIRESSSENCEEE steht für:

V Viola tricoloris (Ackerstiefmütterchen)

I Iris versicolor (Schwertlilie)

R Ruta graveolens (Weinraute)

E Ephedra distachya (Gewöhnliches Meerträubchen)

S Solanum dulcamara (Bittersüsser Nachtschatten)

S Solidago virgaurea (Gemeine Goldrute)

S Sambucus nigra (Schwarzer Holunder)

E Eleutherococcus (Sibirischer Ginseng/Taigawurzel)

N Nuphar luteum (Gelbe Teichrose)

C China pubescens (Roter Chinarindenbaum)

E Echinaceae angustifolia / Echinaceae pupurea/ Echinaceae palida (Sonnenhut / Schmalblättrige Kegelblume)

Natürlich gibt es noch viele andere sehr wertvolle Naturheilmittel, die Dein Immunsystem stärken. Ich empfehle immer auch gerne Schüsslersalze bei einer Grippe. Auch da ist meine Erfahrung; man kann viel erreichen, wenn man die richtigen Salze kombiniert. Schüsslersalze sind genauso eine sanfte Methode, welche in der Regel auch gut vertragen wird.

  1. ERNÄHRUNG – Ohne Vitalstoffe läuft nichts in unserem Körper

Mit einer gesunden, vitalstoffreichen und auf uns abgestimmten Ernährung, können wir einen wesentlichen Beitrag für unsere Gesundheit und für unser Wohlbefinden leisten und somit auch für unser Immunsystem.

Der Granatapfel (Punica granatum) ist nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund.

Wieso nicht am Morgen Dein Müsli mit ein paar Granatapfelkerne bereichern? Der Granatapfel ist ein Superfood und enthält nebst vielen anderen wertvollen Nährstoffen unter anderem viele Polyphenole. Diese stärken das Immunsystem, da sie bakteriell und viral bedingten Infektionen entgegen wirken können. Auch hemmen sie entzündliche Prozesse im Körper. Auch B-Vitamine, die wichtig sind für unsere Nerven, finden wir im Granatapfel, aber auch Vitamin K, welches der Körper für die Blutgerinnung benötigt, sowie Eisen, welches für die Blutbildung benötigt wird, enthält diese kostbare Frucht. Sie enthält auch Kupfer und Kupfer wird für die Herstellung der roten Blutkörperchen und auch für die Eisenverwertung benötigt. Kupfer hat zudem eine immunstärkende Wirkung. Wer Eisenmangel hat, sollte auch an Kupfer denken, denn wenn Kupfer fehlt, kann später auch Eisen im Körper fehlen.

Für ein starkes Immunsystem ist der Granatapfel also genau das Richtige! Wer allerdings bereits Medikamente einnimmt, sollte vorsichtig sein, da der Granatapfel möglicherweise auch Wechselwirkungen mit Medikamenten haben könnte. Das kleine Buch von Dr. Michaela Döll „Heilfrucht Granatapfel“ kann ich zur Lektüre sehr empfehlen.

  1. VITAMIN D

Vitamin D (Calciferol) ist das Sonnenvitamin schlechthin. In unseren Breitengraden haben wir jedoch oft viel zu wenig Sonne. Vitamin D-Mangel ist sehr verbreitet. Vitamin D ist auch wichtig für unsere Schleimhäute und ist am Immunsystem beteiligt. Ein Bluttest gibt Auskunft über die Werte. Bei Verdacht auf einen Mangel würde ich Vitamin D vorher überprüfen lassen. Denn dieses Vitamin gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und sollte gegebenenfalls nicht überdosiert werden. Überdosierungen können nicht wieder mit dem Urin ausgeschieden werden, wie die wasserlöslichen Vitamine.

  1. ACHTE GUT AUF DEINEN DARM

80% unseres Immunsystems sitzt im Darm. Die Krankheit – aber wir sollten nicht vergessen, auch die GESUNDHEIT sitzt im Darm! Wer kennt dieses Sprichwort nicht…? Wir können selber einiges tun, um unseren Darm fit zu halten.

Was viele beispielsweise oft als unwichtig erachten sind ständige Blähungen.  Blähungen können verschiedene Ursachen haben, sind aber auf Dauer und wenn sie immer wieder vorhanden sind, nicht gut für das Darmmilieu. Auch die Leber kann dadurch belastet werden. Starke Blähungen können verschiedene Ursachen haben. Beispielsweise kann eine Candidose vorliegen, Nahrungsmittelintoleranzen, zu spätes Essen am Abend oder auch nur falsche Nahrungsmittelkombinationen oder wenn die richtigen Gewürze fehlen. Auch wenn wir zu viel Eiweiss essen, kann dies zur Vermehrung von Fäulnisbakterien führen. Übrigens enthält der Granatapfel „Punicalagin“. Das ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der angeblich gut im Einsatz gegen die Candida-Pilze Verwendung finden kann. Wichtig ist, sich Unterstützung zu holen, falls die Blähungen über längere Zeit bestehen.

Sehr wichtig für unseren Darm ist vor allem: Gut gekaut, ist halb verdaut! Das ist auch besonders wichtig, wenn man bereits krank ist oder zu schlechtem Verdauen der Speisen neigt.

  1. BEWEGUNG

Ein Spaziergang kann nicht nur wahre Wunder bewirken, wenn es uns mal nicht gut geht, wir viele Gedanken im Kopf haben, sondern stärkt auch unser Immunsystem. Wieso nicht mal zu Fuss zur Arbeit?

Sich regelmässig zu bewegen hält nicht nur unsere Verdauung in Schwung sondern auch Dein Lymphgefässsystem wird mit Bewegung in Schwung gehalten und ein rascher Lymphfluss ist unerlässlich für einen Abtransport von Stoffwechselrückständen und Toxinen. Bewege Dich mind. 1/2 h täglich draussen an der frischen Luft. Wie wäre es einfach mal mit dem Fahrrad  zur Arbeit zu fahren oder zumindest einen Teil? Oder einfach Mal eine kleine Strecke zu Fuss gehen, anstatt immer die ganze Strecke mit dem Tram oder Bus zu fahren?

Du möchtest eine individuelle Beratung bei mir? Melde dich hier für ein kostenloses Erstgspräch: gantenbein.rosmarie@gmail.com.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden